HomeKontaktImpressum
 
Schatten
 
Schatten
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Shop-Bookmarks Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Technorati Information

Projekte

Erste Seite  | 1 | 2 | 3 |


Leonardo-Projekt

 

Das Leonardo–Projekt dient insbesondere dem Erfahrungsaustausch in der beruflichen Bildung in den jeweiligen Ländern u.a. hinsichtlich der Diskussion von Problemen mit vorzeitigem Schulabbruch und dessen Verhinderung, dem Austausch bewährter Methoden und Mittel der Problemlösung in den verschiedenen Institutionen und dem Erstellen von entsprechenden Materialien.

  • mehr >>><<< weniger
    • Mit Hilfe des Projekte sollen neue Kontakte geknüpft, Freundschaften entwickelt, Fremdsprachenkenntnisse gefördert, europäisches Wissen gestärkt, Medienarbeit verbessert und vor allem die Fähigkeit der Schüler zu Selbstorientierung und Anpassung an eine sich ständig ändernde Arbeitsmarktsituation gestärkt werden.

      Projektinhalt

      Thema:

      Bekämpfen von Ausbildungsabbruch (Dropping out) in der Berufsausbildung

      Partner:

      Patrick Masera, Lycée agricole Aix - Valabre, Marseille, Frankreich (Koordinator)
      Thomas Vilcinskas, Kaunas construction school, Kaunas, Litauen
      Manuela Kempe, OSZ 1 Cottbus, Deutschland
      Patrizia Giua, Cooperativa ORSo, Torino, Italien
      Henna Huhtanen-Hara, Huittinen Business an Vocational College, Finnland
      Jolanta Wojcikiewicz, Zespol Szkol Ekonomicznych, Polen
      Uwe König, ÜAZ Waren/Grevensmühlen e.V.

      Zielgruppe:

      Schulleiter, Lehrer, Schüler in der Berufsausbildung

      Projektidee/Ziele:

      Erfassen genereller Schulabbrecherprobleme in der Berufsausbildung in den jeweiligen Ländern, Austauschen bewährter Methoden und Mittel der Problemlösung in den verschiedenen Institutionen, Erstellen von Materialien mit Hinweisen, Empfehlungen

      Aktivitäten:

      •  Projekttreffen in Marseille: Austausch zu Berufsausbildung an den Partnereinrichtungen; Analyse der Situation in den Partnerländern mit Hilfe von Fragebögen, Erhebungen, Erstellen eines Projektlogos
      • Projekttreffen in Torino: Analyse der Situation, Erarbeitung/ Dokumentation von positiven Aspekten und Schwachstellen des Bildungssystems, Durchführen einer Lehrerkonferenz
      • Projekttreffen in Kaunas/Litauen: Analyse der Situation, Lehrerkonferenz
      • Projekttreffen in Cottbus: Analyse der Situation, Präsentation der Ergebnisse/Empfehlungen durch jeden Partner, Abschluss des Projekts

       

       

       

       

       

       

 

Das Leonardo–Projekt dient insbesondere dem Erfahrungsaustausch in der beruflichen Bildung in den jeweiligen Ländern u.a. hinsichtlich der Diskussion von Problemen mit vorzeitigem Schulabbruch und dessen Verhinderung, dem Austausch bewährter Methoden und Mittel der Problemlösung in den verschiedenen Institutionen und dem Erstellen von entsprechenden Materialien.

Mit Hilfe des Projekte sollen neue Kontakte geknüpft, Freundschaften entwickelt, Fremdsprachenkenntnisse gefördert, europäisches Wissen gestärkt, Medienarbeit verbessert und vor allem die Fähigkeit der Schüler zu Selbstorientierung und Anpassung an eine sich ständig ändernde Arbeitsmarktsituation gestärkt werden.

Projektinhalt

Thema:

Bekämpfen von Ausbildungsabbruch (Dropping out) in der Berufsausbildung

Partner:

Patrick Masera, Lycée agricole Aix - Valabre, Marseille, Frankreich (Koordinator)
Thomas Vilcinskas, Kaunas construction school, Kaunas, Litauen
Manuela Kempe, OSZ 1 Cottbus, Deutschland
Patrizia Giua, Cooperativa ORSo, Torino, Italien
Henna Huhtanen-Hara, Huittinen Business an Vocational College, Finnland
Jolanta Wojcikiewicz, Zespol Szkol Ekonomicznych, Polen
Uwe König, ÜAZ Waren/Grevensmühlen e.V.

Zielgruppe:

Schulleiter, Lehrer, Schüler in der Berufsausbildung

Projektidee/Ziele:

Erfassen genereller Schulabbrecherprobleme in der Berufsausbildung in den jeweiligen Ländern, Austauschen bewährter Methoden und Mittel der Problemlösung in den verschiedenen Institutionen, Erstellen von Materialien mit Hinweisen, Empfehlungen

Aktivitäten:

  •  Projekttreffen in Marseille: Austausch zu Berufsausbildung an den Partnereinrichtungen; Analyse der Situation in den Partnerländern mit Hilfe von Fragebögen, Erhebungen, Erstellen eines Projektlogos
  • Projekttreffen in Torino: Analyse der Situation, Erarbeitung/ Dokumentation von positiven Aspekten und Schwachstellen des Bildungssystems, Durchführen einer Lehrerkonferenz
  • Projekttreffen in Kaunas/Litauen: Analyse der Situation, Lehrerkonferenz
  • Projekttreffen in Cottbus: Analyse der Situation, Präsentation der Ergebnisse/Empfehlungen durch jeden Partner, Abschluss des Projekts

 

 

 

 

 

 
Speichern
 
  
 

1. Leonardo-Projekt-Treffen in Frankreich

 

1. Leonardo-Projekttreffen in Montpellier


 

1. Leonardo-Projekttreffen in Montpellier

 
Speichern
 
  
 

2 Leonardo-Projekt-Treffen in Italien

 

2. Leonardo-Projekttreffen in Turin


 

2. Leonardo-Projekttreffen in Turin

 
Speichern
 
  
 

3 Leonardo-Projekt-Treffen in Littauen

 

3. Leonardo-Projekttreffen in Kaunas


 

3. Leonardo-Projekttreffen in Kaunas

 
Speichern
 
  
 

4. Leonardo-Projekt-Treffen in Finnland

 

4. Leonardo-Projekttreffen in Huittinen


 

4. Leonardo-Projekttreffen in Huittinen

 
Speichern
 
  
 

5. Leonardo-Projekt-Treffen in Cottbus

 

5. Leonardo-Projekttreffen in Cottbus am OSZ


 

5. Leonardo-Projekttreffen in Cottbus am OSZ

 
Speichern
 
  
 

6. Leonardo-Projekt-Treffen in Waren

 

6. Leonardo-Projekttreffen in Waren


 

6. Leonardo-Projekttreffen in Waren

 
Speichern
 
  
 

Erste Seite  | 1 | 2 | 3 |